08. Juni 2009 12:16

Dicke Luft 

Siemens-Leute ziehen vors Parlament

Der Abbau von 632 Jobs in der Softwaresparte SIS bringt die Mitarbeiter auf die Straße. Und nicht nur das: Sie sind auch streikbereit.

Siemens-Leute ziehen vors Parlament
© DPA/Frank Leonhardt

Die Siemens-Belegschaftsvertretung in Wien steigert den Widerstand gegen den geplanten Abbau von 632 Jobs in der Softwaresparte SIS. Am Montagvormittag versammelten sich laut SIS-Betriebsratschef Ataollah Samadani gut 1.000 Mitarbeiter aus Wien und Linz zu einer Betriebsversammlung in der Bundeshauptstadt.

Großdemo und Streik
Dabei wurde beschlossen, "alle Vorbereitungen zu treffen, um mit einer Großdemonstration vor dem Parlament auf die Ziele unseres Abwehrkampfes aufmerksam zu machen". Außerdem hätten die Teilnehmer der Betriebsversammlung einmal mehr klar gemacht, dass sie auch bereit sind zu streiken. Das Unternehmen hatte den Personalabbau mit einem massiven Auftragsrückgang begründet.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |