04. November 2009 20:04

Weltweiter Abbau 

Siemens will tausende Stellen streichen

Rund 10.000 Jobs sind laut dem Betriebsrat gefährdet.

Siemens will tausende Stellen streichen
© DPA/Frank Leonhardt

Die Betriebsratsspitze von Siemens fürchtet im neuen Geschäftsjahr einen weitreichenden Stellenabbau. Wenn man die vielen kleinen Maßnahmen zusammenrechne, dürfte am Ende eine große Zahl herauskommen, sagte die stellvertretende Gesamtbetriebsratsvorsitzende Birgit Steinborn der Tageszeitung "Die Welt". Die Schätzung von Analysten, wonach Siemens insgesamt noch einmal weltweit 10.000 Stellen abbauen werde, könnte sich als gar nicht so abwegig herausstellen, sagte sie. Bei Siemens seien weltweit 409.000 Menschen beschäftigt, davon 128.000 in Deutschland.

Wenn es in der Krise Auftragseinbrüche von etwa 40 Prozent gebe, dann werde die Firmenleitung Stellenstreichungen vornehmen, sagte Gesamtbetriebsratschef Lothar Adler dem Blatt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |