24. Juni 2009 12:35

Folge der Insolvenz 

SkyEurope saß in Sofia und Bukarest fest

Nicht nur am Pariser Flughafen Orly wurden die Maschinen der insolventen Airline festgehalten.

SkyEurope saß in Sofia und Bukarest fest
© APA/epa

Nicht nur in Paris Orly sondern auch in Sofia und Bukarest wurde je eine Maschine des Billigfliegers SkyEurope, der seit Montag unter Gläubigerschutz fliegt, festgehalten. Während aber das Flugzeug in Paris auch am Mittwoch zu Mittag noch blockiert war, gab es in Sofia und Bukarest rasch eine Einigung, sodass diese Maschinen wieder frei sind.

5 Stunden Verspätung
In Sofia konnten die Passagiere laut Medienberichten mit einer fünfstündigen Verspätung nach Wien weiterfliegen. In Bukarest ging es um die Bezahlung von 529.000 Euro an Schulden. Die rumänischen Behörden wollten zumindest die Flughafengebühren für Dienstag und Mittwoch kassieren.

Nach Angaben von SkyEurope schreibt der Gläubigerschutz fest, dass keine alten Schulden bezahlt werden müssen, wohl aber laufende Rechnungen. Der Schutz besteht EU-weit.

SkyEurope bereitet nun gegen den Flughafen Orly rechtliche Schritte vor, um die Maschine wieder frei zu bekommen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare