22. April 2008 20:52

Überbrückungskredit 

Staat hilft Alitalia mit 300-Millionen-Euro-Kredit

Um eine Fortsetzung des Betriebs zu gewährleisten wird der italienische Staat der Alitalia mit einem 300 Millionen-Euro-Kredit unter die Arme greifen.

Staat hilft Alitalia mit 300-Millionen-Euro-Kredit
© AP

Die italienische Regierung will der stark angeschlagenen Fluglinie Alitalia einen Kredit in Höhe von 300 Millionen Euro gewähren. Das Kabinett hatte sich am späten Vormittag unter der Leitung des scheidenden Ministerpräsidenten Romano Prodi getroffen, um über die Lage Alitalias zu beraten.

Mit dem Überbrückungskredit soll Alitalia Spielraum für eine vorläufige Fortsetzung des Betriebs erhalten. Prodi will es dem Sieger der Parlamentswahlen vom 13. und 14. April, Silvio Berlusconi, überlassen, die weiteren Entscheidungen zu treffen. Am Montag hatte der französisch-niederländische Konkurrent Air France-KLM sein Übernahmeangebot für Alitalia endgültig zurückgezogen.

Derzeit verliert Alitalia rund eine Million Euro pro Tag. Der Handel mit Alitalia-Aktien wurde an der Börse in Mailand zuvor zeitweise ausgesetzt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |