22. September 2008 19:40

Berufung 

Stadler wehrt sich gegen Elsners Aussagen

Mit Behauptungen in einem Interview sorgt Elsner für Empörung bei Banker Stadler.

Stadler wehrt sich gegen Elsners Aussagen
© Tageszeitung ÖSTERREICH/erich reismann

„Das ist völlig falsch“, empört sich Investkredit-Generaldirektor Wilfried Stadler über die Behauptung von Ex-Bawag-Chef Helmut Elsner in einem profil-Interview, Stadler habe ihm seinen Job in der Investkredit zu verdanken. „Das kann schon insofern nicht zutreffen, als Elsner zum Zeitpunkt meiner Berufung in den Vorstand der Investkredit im April 1995 nicht einmal Mitglied des Investkredit-Aufsichtsrats war“, so Stadler gegenüber ÖSTERREICH. Die Bawag war damals im Aufsichtsrat der Bank noch von Elsner-Vorgänger Wolfgang Flöttl vertreten. Stadlers Bestellung wurde von den seinerzeitigen Investkredit-Haupteigentümern Creditanstalt und Raiffeisen vorbereitet und dann einstimmig beschlossen.

„Guter beruflicher Kontakt.“
Im Jahr 1997 habe Elsner dann aber eine wichtige Rolle für die Investkredit gespielt, als er eine von den Eigentümern geplante Fusion mit der Kontrollbank verhinderte, so Stadler. „Wir hatten dann stets einen guten, professionellen Kontakt, der aber auf die Begegnung im Aufsichtsratsgremium begrenzt blieb. Private Treffen hat es nie gegeben“, sagt Stadler.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |