07. August 2009 08:46

Es wird gegoogelt 

Start für neues Google-Handy

T-Mobile hat jetzt schon zwei Google-Handys im Portfolio. Bei A1 und „3“ gibt es ein Modell, weitere folgen. Orange steigt im September ein.

Start für neues Google-Handy
© htc

Der Internet-Riese Google geht auch am österreichischen Handymarkt voll in die Offensive. Heute startet das bereits dritte Mobiltelefon mit dem von Google entwickelten Betriebssystem Android in Österreich. Das G2 Touch, auch bekannt als HTC Hero, ist exklusiv bei T-Mobile erhältlich und kostet je nach gewähltem Tarif ab 149 Euro.

Touchscreen-Handy mit mobilen Google-Diensten
Nach dem G1, das T-Mobile Ende Jänner 2009 nach Österreich brachte, ist das G2 Touch das zweite Google-Handy im Portfolio des Netzbetreibers. Anders als das G1, das über eine ausziehbare Tastatur verfügt, ist das neue Modell rein über Touchscreen zu bedienen. Mobiles Surfen im Internet wird dadurch besonders bequem. Wie bei Apples iPhone können Websites per Fingerbewegung am Display vergrößert oder verkleinert werden. Die beliebtesten Google-Dienste wie die Suche, der Maildienst Gmail, Google Maps oder das Videoportal YouTube sind vorinstalliert.

Über 3.200 Anwendungen aus dem Android Market
Über den Android Market können zahlreiche weitere Anwendungen aufs Handy heruntergeladen werden. Bereits mehr als 3.200 Programme stehen schon zur Verfügung – „Tendenz stark steigend“, so T-Mobile Austria-Chef Robert Chvátal. Neben dem G2 bleibt auch das G1 bei T-Mobile im Programm (ab 1 Euro).

Bei Orange kommt das „HTC Hero“ im September
Auch bei Orange wird es das HTC Hero geben, wahrscheinlicher Verkaufsstart ist im September, so ein Sprecher des Netzbetreibers. A1 hat mit dem weißen Vodafone HTC Magic bereits ein Google-Handy im Programm – ebenfalls ein nur über Touchscreen zu bedienendes Gerät. Bei „3“ ist das HTC Magic in Schwarz erhältlich. Bei beiden Betreibern sind weitere Modelle in der Pipeline.

T-Mobile im 2. Quartal mit weniger Kunden und Umsatz
Mit dem neuen Google-Handy will T-Mobile verstärkt Kunden gewinnen. Im 2. Quartal hatte die Nummer 2 am heimischen Mobilfunkmarkt laut gestern veröffentlichten Zahlen 3,402 Mio. Kunden – 16.000 weniger als im 1. Quartal. Der Umsatz ging von 267 Mio. Euro im 1. auf 255 Mio. im 2. Quartal zurück.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |