20. August 2009 18:46

Hotelgruppe 

Steigenberger wird an Ägypter verkauft

Ein ägyptischer Tourismuskonzern hat die Anteile der Steigenberger-Familie gekauft.

Steigenberger wird an Ägypter verkauft
© APA

Die traditionsreiche Hotelgruppe Steigenberger ist an ägyptische Investoren verkauft worden. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, trennte sich die Steigenberger-Familie von ihrem Anteil von 99,6 Prozent. Neuer Eigentümer ist der Tourismus-Konzern Travco des Ägypters Hamed El Chiaty. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Die Hotelkette, zu der auch die Intercity Hotels gehören, war rund 80 Jahre lang im Besitz der Familie Steigenberger.

Travco betreibt Hotels unter den Marken "Jaz", "Iberotel" und "Sol Y Mar". Die Steigenberger- und Intercity-Hotels würden das Angebot der Ägypter überschneidungsfrei ergänzen, hieß es in einer Mitteilung. Mit der Übernahme kämen zwei in ihrer Tradition familiengeprägte Unternehmen zusammen.

81 Hotels, 6.500 Mitarbeiter
Steigenberger zählt rund 6.500 Mitarbeiter und hat derzeit 81 Hotels überwiegend in Deutschland. Im vergangenen Jahr erzielte die Gruppe einen Umsatz von rund 500 Millionen Euro.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare