26. September 2007 15:10

Bundesland-Details 

Steirer tragen Handy immer bei sich

Steirer führen die meisten Handytelefonate Österreichs und sind im Urlaub immer erreichbar.

Rund 13 Handygespräche pro Wochentag führen die steirischen Handy-User. Damit haben die Steirer Wien als Österreichs intensivste Handy-Telefonierer abgelöst. Auf dem zweiten Platz folgt Oberösterreich mit zwölf Handygesprächen. Sollte das Handy einmal längere Zeit nicht läuten, so überprüfen 65 % der Steirer mehrmals am Tag, ob ein Anruf oder eine SMS eingegangen sind - mehr als jedes andere Bundesland.

Handy ist ständiger Begleiter
87 % der Steirer haben immer ihr Handy bei sich, wenn sie das Haus verlassen, nur die Brieftasche (97 %) wird als unverzichtbarer angesehen. Für 75 % der Steirer ist das Handy außerdem ein wichtiger Gegenstand für die persönliche Sicherheit und so fühlt sich jede/r dritte steirische Handy-UserIn unwohl, wenn der Akku unterwegs ausgeht.

Großes Interesse an Weiterentwicklung
Großes Interesse bekunden die Steirer an der Weiterentwicklung von Handyfunktionen: 63 % interessieren sich für die technische Weiterentwicklung des Handys als Digitalkamera. Auch E-Mails direkt mit dem Handy empfangen und versenden zu können, wird von 56 % als wichtig erachtet. Für die technische Verbesserung von Zahlungsfunktionen mit dem Handy interessieren sich 55 %, für mobile MP3-Player 46 % und für die Weiterentwicklung des Handy-Informationsdienstes 41 % der Befragten.

Auch im Urlaub immer erreichbar
55 % der Steirer nutzen regelmäßig die SMS-Funktion, fast jede/r Dritte (30 %) sendet bis zu zwei SMS pro Woche. Auch im Urlaub ist das Handy unverzichtbarer Begleiter der Steirer: 87 % der Befragten haben das Handy beim Auslandsaufenthalt im Reisegepäck. Selbst im Flugzeug trennt man sich nur schwer: 89 % behalten das Handy in greifbarer Nähe im Handgepäck. Gemeinsam mit Wien ist dies österreichweit der höchste Wert. Die beliebtesten Handyfunktionen im Urlaub sind der Wecker (65 %), gefolgt von SMS (60 %), der Uhr (43 %), sowie der Foto- und Taschenrechner-Funktion (je 42 %).

Zur Studie
Im Auftrag von mobilkom austria untersuchte das Markt- und Meinungsforschungsinstitut GfK Austria bereits zum achten Mal das Verhalten der österreichischen HandynutzerInnen. Dabei wurden heuer im März und April österreichweit 1.000 Handy-UserInnen ab 12 Jahren befragt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |