03. Dezember 2007 17:53

Milliardendeal 

Swiss Life will AWD übernehmen

Der Schweizer Lebensversicherer Swiss Life will den deutschen Finanzdienstleister AWD für rund eine Milliarde Euro übernehmen.

Swiss Life will AWD übernehmen
© EPA

Den AWD-Aktionären soll 30 Euro je Anteil geboten werden, kündigten die Unternehmen am Montag in Hannover und Zürich an. Der AWD-Vorstand befürwortet das Offert und will den Aktionären die Annahme empfehlen.

Die Familie Maschmeyer um Vorstandschef Carsten Maschmeyer, die derzeit rund 30 Prozent der Anteile hält, will rund zwei Drittel ihrer Aktien verkaufen, den Rest vorerst behalten.

Perfekte Synergie
Der Präsident der Konzernleitung von Swiss Life, Rolf Dörig, sagte in Zürich: "Swiss Life und AWD ergänzen sich hervorragend." Die "strategische Partnerschaft mit AWD" öffne der Swiss Life den Zugang zu den Wachstumsmärkten Zentral- und Osteuropas und nach Österreich. Zugleich könne sie mit der Übernahme ihre Position in Deutschland und der Schweiz ausbauen. Maschmeyer betonte: "Mit Swiss Life haben wir einen starken Partner, der uns beim Erreichen unserer ehrgeizigen Wachstumsziele auch außerhalb Deutschlands unterstützt."

Konzept soll erhalten bleiben
Der nach eigenen Angaben größte Finanzdienstleiter in Europa will mit dem Zusammenschluss jetzt an die Weltspitze vorrücken. Maschmeyer werde auf dem Chefsessel bleiben. Die Aktivitäten des MDAX-Unternehmens sollen weiter von Hannover aus gesteuert werden. Das Konzept der offenen Vertriebsplattform der AWD-Gruppe und der Marktauftritt als unabhängiger Finanzberater blieben erhalten.

AWD als zweite Marke
Auch der Name AWD soll weiterbestehen und als zweite Marke neben Swiss Life genutzt werden. In Deutschland und der Schweiz werde AWD erstmals Swiss-Life-Produkte in seinen Vertrieb aufnehmen, kündigte Dörig an. Aber auch nach der Übernahme werde AWD Swiss-Life-Produkte nicht bevorzugt anbieten, unterstrich Dörig. "Wenn AWD einzelne Produkte - auch im bescheidenen Umfang - von uns vertreiben kann, dann ist das schon ein Fortschritt für uns."

Offert im Jänner 2008
Der Schweizer Versicherer hält bereits etwas mehr als fünf Prozent der Anteile an AWD und will das Offert im Jänner 2008 vorlegen. Für die 10 Prozent der Anteile, die die Familie nach der geplanten Übernahme behalten wolle, sei Swiss Life eine langfristige Option eingeräumt worden, sagte Dörig. Es sei daher nicht ausgeschlossen, dass Swiss Life "einmal 100 Prozent an AWD erwerben" werde.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |