16. April 2009 20:26

Harte Konkurrenz 

T-Mobile auf Angriffskurs

Ewald Zadrazil ist neuer Geschäftskunden-Leiter bei T-Mobile Austria. Mit neuen Angeboten für Firmen greift er Marktführer A1 jetzt voll an.

T-Mobile auf Angriffskurs
© Susanne Stemmer

Das Match am heimischen Handymarkt wird immer härter. Bei sinkenden Umsätzen richten die Betreiber ihren Fokus verstärkt auf das ertragsstarke Segment der Geschäftskunden. Die mobilkom austria (A1) ist hier mit großem Abstand Marktführer – aber Nummer zwei T-Mobile ist voll auf Angriffskurs.

Der neueste Coup: T-Mobile holte sich mit Ewald Zadrazil jenen Manager ins Haus, der den Businesskunden-Bereich beim Konkurrenten A1 mehr als zehn Jahre betreut hat. Der 43-Jährige ist seit März bei T-Mobile für das Geschäftskundensegment zuständig und geht stark in die Offensive. „Wir bringen neue Lösungen, verstärken den Vertrieb und den Kundensupport“, so Zadrazil im Gespräch mit ÖSTERREICH. „Wir greifen an, um zu gewinnen.“

Plus 20 Prozent
Schon im letzten Jahr hat T-Mobile seine Businesskunden-Basis um 20 % gesteigert. Zuletzt wechselten etwa Henkel, Adidas, ABB, Hali Büromöbel, Remus und das Landestheater Linz zu T-Mobile.

„Angesichts der Wirtschaftskrise überlegen viele Firmen, wo sie ihre Kostenstruktur optimieren können“, sagt Zadrazil. „Da haben wir viel anzubieten. Von mobilen Datenservices für den Außendienst bis zu speziellen Angeboten für international tätige Unternehmen.“ Zadrazils Strategie: Österreichische Businesskunden sollen von Vorteilen der starken T-Mobile-Mutter Deutsche Telekom profitieren.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare