11. Oktober 2007 18:46

500€ Ersparnis 

TEIL 3: So sparen Sie 1.000 Euro im Haushalt

Der Vergleich zahlt sich aus: Wer beim Diskonter shoppt, kann im Jahr 500 Euro einsparen.

TEIL 3: So sparen Sie 1.000 Euro im Haushalt
© Kernmeyer

Letzter Teil der Serie, wie sie insgesamt pro Jahr 4.000 (!) Euro im Alltag sparen. Heute zeigen wir Ihnen, wie Sie im Haushalt Geldfallen aufspüren und lahmlegen.Auch im dritten Teil der großen ÖSTERREICH-Spar-Serie sind die Ergebnisse verblüffend: Mehr als 1.000 Euro können mit wenig Aufwand jährlich gespart werden.

Lebensmittel
Gleich zu Beginn der wichtigste Tipp: Vergleichen Sie die Preise und achten Sie auf Sonderangebote! Die Arbeiterkammer (AK) Wien untersuchte elf verschiedene Supermarktketten, kaufte überall die exakt gleichen Produkte. Von Brot über Käse bis zum Waschmittel war alles vertreten. Das erstaunliche Ergebnis: Jede Woche könnte man bis zu 9,60 Euro sparen, indem man in den Diskontern einkaufen geht. Auf ein ganzes Jahr gerechnet ergibt das 500 Euro.

Mobiltelefon
Viel Geld lässt sich auch beim Handy sparen. In einem Land, in dem es mehr Handys als Einwohner gibt, kämpfen Anbieter stark um ihre Kunden. Der durchschnittliche Handybesitzer überweist der Telekom-Firma am Ende des Monats 35 Euro. Aufs Jahr hochgerechnet immerhin 420 Euro. Da lohnt ein kurzer Preisvergleich: Einsparungen von zehn Euro pro Monat sind sehr einfach. Mit neuen „Flatrate“-Verträgen (Anbieter: T-Mobile und one), bezahlen Sie 25 Euro pro Monat – ganz egal wie viel Sie telefonieren – auf das Jahr gerechnet eine Ersparnis von 120 Euro.

Heizkosten
Im Heizen liegt eine der größten Einsparungsmöglichkeiten. Die AK hat die Anbieter ver­glichen: Ein Wechsel zum günstigsten Anbieter in Ihrer Region spart im Schnitt 250 Euro im Jahr für ein Einfamilienhaus und 180 Euro bei einer Wohnung.

Wasser
Kochen, waschen, Körperpflege. Jeder Österreicher verbraucht pro Tag rund 135 Liter Wasser. Durch ein sogenanntes Reduzierstück kommt weniger Wasser aus dem Hahn – 100 Euro pro Jahr können dadurch gespart werden. Auch ein tropfender Wasserhahn verursacht Kosten. 100 Liter können so täglich ungenutzt in den Abfluss fließen. Jährlicher Kostenpunkt: bis zu 40 Euro. Gesamtersparnis im Haushalt: 1.010. Euro.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |