30. Juni 2008 07:41

Handy billiger 

Telefonieren im Urlaub wird endlich leistbar

Handynutzer können jubeln: Das Telefonat aus dem Sommerurlaub ist heuer um 41 Prozent günstiger als noch vor einem Jahr.

Telefonieren im Urlaub wird endlich leistbar
© Getty

Für Hunderttausende begann der Sommer­urlaub an diesem Wochenende. Auf das Handy wollen dabei nur die wenigsten verzichten. Sie können sich freuen: Denn heuer ist Telefonieren deutlich billiger als noch im Vorjahr.

Bis zu einen Euro kostete noch 2007 ein Gespräch aus dem europäischen Ausland nach Österreich, heuer sind es nur noch maximal 59 Cent – eine Ersparnis von 41 Cent pro Gesprächsminute, die das Urlaubsbörsel deutlich entlastet. Und auch wenn man im Urlaub angerufen wird, kostet das in diesem Sommer um bis zu 52 Cent weniger als noch im Vorjahr.

45 Cent aus Spanien
Eine aktuelle Studie der Arbeiterkammer zeigt: Für ein Telefonat in die Heimat zahlt man in diesem Sommer beispielsweise aus Griechenland oder Spanien nur mehr 45 Cent (Drei), ein Gespräch aus Italien kann schon um 49 Cent (A1 Traveller) geführt werden.

EU-Preisreduktion
Erzwungen hatte diesen Preisvorteil eine EU-Richtlinie, die im vergangenen Spätsommer in Kraft getreten ist: Mobilfunkanbieter müssen sich endgültig seit Ende September 2007 an Höchstgrenzen für Roaming-Gespräche halten. Aktive Gespräche aus dem Ausland nach Österreich dürfen damit nur noch 59 Cent, passive Anrufe nur noch 29 Cent kosten. Haupt- und Nebenzeiten gehören seitdem ebenso der Vergangenheit an wie Gesprächsaufbaugebühren.

Teure Ausnahmen
In Urlaubsländern außerhalb der EU ist allerdings Vorsicht geboten, denn dort gelten die Neuregelungen nicht. Bei einigen Anbietern zahlt man für eine Gesprächsminute aus der Türkei bis zu 2,50 Euro, andere verkaufen die Telefonminute in die Heimat bereits um 49 Cent – ein Unterschied von 2,31 Euro pro Gesprächsminute. Wird man im Türkei-Urlaub angerufen, kostet das zwischen 29 Cent und 1,25 Euro. Für Urlauber, die nach Kroatien, Türkei & Co. fahren, lohnt sich also ein Preisvergleich.

Weitere Senkungen geplant
Einen zusätzlichen Bonus gibt es für alle, die nach dem 30. August in die Sommerferien fahren. Dann nämlich wird die derzeit geltende Höchstgrenze für Gespräche aus dem Ausland noch einmal deutlich gesenkt, abgehende Anrufe dürfen dann nur noch 55 Cent, ankommende nur mehr 26 Cent kosten.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |