15. Dezember 2008 22:40

Aufsichtsratssitzung 

Telekom stellt Weichen für Personalabbau

Im kriselnden Festnetzsektor sollen Stellen abgebaut werden, nach Protestkundgebungen standen die Zeichen zuletzt auf Entspannung.

Telekom stellt Weichen für Personalabbau
© APA

Kurz vor Weihnachten steht der Telekom Austria noch eine brisante Aufsichtsratssitzung ins Haus. Am Dienstag tagt das Präsidium der Holding, auf der Tagesordnung steht unter anderem der umstrittene Personalabbau im kriselnden Festnetzsektor. Nach mehreren Protestkundgebungen standen zuletzt die Zeichen ein wenig auf Entspannung. Die Konzernführung sprach davon, dass eine Einigung in greifbarer Nähe sei.

In Deutschland geht die Deutsche Telekom mittlerweile auf die Belegschaft zu und hat ein massives Investitionsprogramm angekündigt. Voraussetzung dafür sei, dass ihr die Telekom-Regulierungsbehörde bei den Gebühren für die Mitbewerber bei der Nutzung der Telekom-Infrastruktur entgegenkommt. In Österreich hatte dies die Telekom ebenfalls gefordert, was aber auf massiven Widerstand der Mitbewerber stieß.

Der Telekom bläst seit rund zwei Jahren ein härterer Wind entgegen. Das teilstaatliche, börsenotierte Unternehmen musste in den ersten neuen Monaten 2008 ein leichtes Minus beim Betriebsergebnis hinnehmen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare