09. Dezember 2008 19:11

Aktien 

Tiefe Kurse als Chance für risikobewusste Anleger

Wer jetzt die Gelegenheit zum Einstieg nützt, muss mit starken Kursschwankungen leben. Die Notierungen könnten zudem noch weiter nachgeben.

Tiefe Kurse als Chance für risikobewusste Anleger

Nach einer schlechten ­Bilanz in der vergangenen Handelswoche legte der Wiener Leitindex ATX am Dienstag mit einem Plus von 6,7 Prozent kräftig zu: „Der ATX holte den Feiertag nach“, analysiert ein Händler. Denn Wien war am Montag geschlossen und an den Weltbörsen gab es an diesem Tag satte Gewinne.

Vor allem das angekün­digte US-Konjunkturpaket sorgt für gutes Klima. Unter den größten Tagesgewinnern fanden sich Bankwerte, aber auch viele andere Börsen-Schwergewichte.

Stock Picking
Aktienexperten warnen jedoch vor verfrühter Euphorie. Für risikobewusste Anleger gebe es aber durchaus attraktive Einstiegschancen: „Als Investmentstrategie in einem äußerst schwierigen Umfeld würden wir den Schwerpunkt auf Stock Picking legen“, so Erste Group-Analyst Günther Artner.

Der Fokus sollte auf defensiven Werten liegen, die trotz stabiler Ergebnisse stark korrigiert haben oder die eine hohe Dividendenrendite aufweisen (Verbund, EVN, Post) liegen. Dazu werden noch Wachstumswerte wie der Impfstoffhersteller Intercell empfohlen. Ebenfalls im Fokus: Andritz, Vienna Insurance Group, Kapsch TrafficCom.

Mehr Zuversicht
Optimistischer gibt sich Wolfgang Matejka von der Meinl Bank: „Die Verkäufer haben sich großteils schon ausgekotzt. Die starken Kursschwankungen werden wir aber noch länger nicht los.“

Für ihn ist es wahrscheinlicher, dass der ATX bis Jahresende die 2.000-Punkte-Marke erreiche, als dass er stärker nach unten gehe. Matejka rät zu Versorgern und Energieunternehmen, sieht aber auch die Telekom Austria als Kauftipp.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |