29. November 2007 08:59

Advent 

Touristen stürmen Österreich

Wien und Salzburg erwarten einen neuen Dezember-Gästerekord. Die Nächtigungen legen heuer um bis zu acht Prozent zu.

Touristen stürmen Österreich
© AFP

Kamen noch vor wenigen Jahren im Dezember Gäste meistens zum Skifahren nach Österreich, entwickelt sich der heimische Städtetourismus immer mehr zur Cash-Cow für Hotellerie, Handel und touristische Attraktionen. Vor allem an den Adventwochenenden zieht es immer mehr Gäste nach Wien und Salzburg. Im Dezember 2006 konnte die Bundeshauptstadt Wien bei der Zahl der Nächtigungen (816.361) etwa um 7,6 Prozent zulegen. „Und heuer gehen wir von einem Plus von acht Prozent aus“, so Peter Peer, Co-Präsident der österreichischen Hoteliersvereinigung. „Der Dezember ist unsere absolute Hauptsaison geworden“, sagt Manfred Stallmajer, Direktor des Wiener Designhotels Das Triest.

Wien boomt
Die Wiener Nobelherbergen wie Grand Hotel oder Le Meridien sind an den Adventwochenenden so gut wie ausgebucht, teilweise sogar überbucht. „Wir sind sehr zufrieden und das, obwohl die Latte nach vier Rekordjahren sehr hoch liegt“, resümiert Wien-Tourismus-Direktor Norbert Kettner. Auch in der Mittelklasse-Kategorie sind nur noch wenige Zimmer verfügbar. Mit ein Grund dafür sind die neuen Flugverbindungen nach Wien-Schwechat. Seit Low-Cost-Carrier wie easy­Jet, SkyEurope oder Germanwings günstige Tickets anbieten, „gewinnt Wien als Shopping-Metropole für deutsche oder britische Gäste immer mehr an Bedeutung“, erklärt Wolfgang Lackner, Incoming-Manager des Reiseveranstalters Mondial. Die meisten Hotelgäste kommen im Advent allerdings aus Österreich selbst, gefolgt vom wichtigen Herkunftsmarkt Deutschland.

Reiche Gäste
Seit dem wirtschaftlichen Aufschwung in Osteuropa nimmt der Gästeanteil aus GUS-Ländern wie der Ukraine rasant zu. Die Gäste zieht es nicht nur auf den Wiener Kohlmarkt. Auch in Salzburg ist man optimistisch. Das Rekordergebnis des Mozartjahrs 2006 ist zwar kaum zu übertreffen. Bert Brugger, Boss des Salzburg Tourismus ist aber dennoch optimistisch: „Wir rechnen im Dezember mit 180.000 Nächtigungen. Das wird das zweitbeste Ergebnis aller Zeiten.“

Unbenannt-1




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare