02. Oktober 2007 13:33

Eigenheim 

Traum vom Haus kostet 176.000 Euro

17.000 Ein- oder Zweifamilienhäuser enstehen jährlich. Häuselbauer lassen sich den Bau im Schnitt 176.000 Euro kosten.

Traum vom Haus kostet 176.000 Euro

Jährlich werden in Österreich rund 17.000 Ein- oder Zweifamilienhäuser fertiggestellt, das sind rund 50 Prozent aller Wohnungen in Neubauten. Im Durchschnitt lassen sich die Häuselbauer ihren Traum 176.000 Euro kosten.

Hier Traumhaus gewinnen!

Westösterreicher zahlen mehr
Wobei Westösterreicher tiefer in die Tasche greifen als ihre Mitbürger im Osten. Allerdings versichert nur ein Drittel sein Haus während des Baus, geht aus einer Umfrage im Auftrag der Wiener Stadtischen hervor.

Woher das Geld kommt
84 Prozent der Häuslbauer und 87 Prozent der Sanierer bezahlen Bau bzw. Umbau mit Eigenmitteln, rund ein Drittel ausschließlich in dieser Form.

Hausbauer nützen im Durchschnitt drei Finanzierungsformen: Wohnbauförderungen und Bausparverträge sind die beiden beliebtesten Zusatzvarianten zur Finanzierung aus Eigenmitteln. 18 Prozent - also fast jeder Fünfte - geben an, ihren Hausbau unter anderem durch eine endfällige Darlehensrückzahlung zu finanzieren.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare