02. Februar 2009 11:40

Austrian Arrows 

Tyrolean startet rigides Sparprogramm

Kündigungen sollen vermieden werden. Alles andere wie Kurzarbeit oder freiwilliger Gehaltsverzicht wird aber nötig sein.

Tyrolean startet rigides Sparprogramm
© APA

Die AUA-Tochter Austrian Arrows (Tyrolean) muss genau wie der Mutterkonzern ein massives Sparprogramm durchziehen. Die Mitarbeiter werden heute über die geplanten Maßnahmen informiert.

Kündigungen verhindern
Wie bei der AUA werden laut ORF auch bei der Tiroler Fluglinie die Führungskräfte auf einen Teil des Gehalts verzichten. Für die übrigen Mitarbeiter soll es Gespräche über einen freiwilligen Gehaltsverzicht geben. Auch über Teilzeit- und Kurzarbeit wird verhandelt. Kündigungen sollen mit allen Mitteln verhindert werden.

Austrian Arrows hat 1.800 Dienstnehmer.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |