25. Juli 2008 17:45

Neuer Rekord 

Über 900.000 Österreicher teilzeitbeschäftigt

Das vergangene Jahr brachte einen neuen Rekord bei der Teilzeitbeschäftigung. Vor allem Frauen sind davon betroffen.

Über 900.000 Österreicher teilzeitbeschäftigt
© APA

Die Teilzeitbeschäftigung in Österreich steigt weiter. Betroffen sind dabei in erster Linie Frauen. Insgesamt ist nach jüngsten Daten des "Labour Force Konzepts" der Statistik Austria im Vorjahr mit 908.900 Teilzeitbeschäftigten ein neuer Rekordwert erreicht worden. 2004 war diese Zahl noch bei 736.000 gelegen, was einer Steigerung von 23,5 Prozent entspricht. Im ersten Quartal 2008 stieg die Zahl der Teilzeitbeschäftigten unterdessen auf einen neuen Höchstwert von 934.800. Die Teilzeitquote kletterte damit auf 23,3 Prozent.

Insgesamt waren im vergangenen Jahr 159.200 Männer teilzeitbeschäftigt, aber gleich 749.700 Frauen. Der Anteil von Männern an Vollzeitbeschäftigten betrug damit 7,2 Prozent, jener von Frauen sogar 41,2 Prozent. 1980 war die Teilzeitquote von Frauen bei lediglich 15,5 Prozent gelegen, jene der Männer gar nur bei 0,7 Prozent.

Die Gesamtzahl der Beschäftigten stieg von 2004 bis zum ersten Quartal 2008 um 272.000 Personen an. Die Teilzeitzahl erhöhte sich parallel um 198.800. Das bedeutet, dass 73 Prozent des Zuwachses an Beschäftigten auf Teilzeitkräfte gefallen sind.

teilzeit_




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare