01. März 2009 01:00

Lenkerschutz kommt 

Uniqa kündigt Neuerungen bei KFZ-Versicherung an

Uniqa führt einen Lenkerschutz ein. Für sechs Euro pro Monat hat der Lenker bei selbst verschuldeten Unfällen künftig vollen Schutz.

Uniqa kündigt Neuerungen bei KFZ-Versicherung an
© Uniqa

Die Uniqa führt in der Kfz-Versicherung einen Lenkerschutz ein, den es in dieser Form in Österreich bisher nicht gab. Gedeckt wird damit der Personenschaden des Fahrzeuglenkers, wenn dieser den Unfall selbst verursacht hat. „Hier zahlt die Haftpflichtversicherung des Unfallgegners nicht und es besteht eine Deckungslücke, die für den Lenker und dessen Familie existenzbedrohend sein kann“, erläutert Uniqa-Vorstand Andreas Klößl. Hat der Lenker beispielsweise eine Firma und kann nach dem Unfall längere Zeit nicht arbeiten, ersetzt die Uniqa die finanziellen Ausfälle. Auch Kosten für teure Behandlungen, die die Krankenkasse nicht trägt, übernimmt die Uniqa. Der Lenkerschutz kostet als Zusatz zur Kfz-Haftpflicht sechs Euro/Monat und steht auch Kunden der Raiffeisen Versicherung zur Verfügung.

Diebstahl & Einbruch
In der Kasko erweitert die Uniqa die Leistungen. Schon im günstigsten Paket ist das Auto ab sofort gegen Diebstahl und Einbruch versichert, auch Hagel- und Wildschäden sind eingeschlossen. „Und das ohne Selbstbehalt“, so Klößl.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |