13. Februar 2009 12:46

Minus 0,2 Prozent 

Unsere Wirtschaft auf Talfahrt

Erstmals seit Mitte 2001 gab es laut Wifo mit einem Minus von 0,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal wieder eine Schrumpfung der Wirtschaft.

Unsere Wirtschaft auf Talfahrt

Der internationale Konjunktureinbruch hat im Schlussquartal des vergangenen Jahres auch auf die heimische Wirtschaftsleistung durchgeschlagen. Damit lag das Quartal um nur noch 0,3 Prozent über dem Wert des Vorjahresquartals.

Für das Gesamtjahr 2008 ergibt sich laut Wifo ein Wachstum von real 1,8 Prozent.

Der Rückgang der Wirtschaftsleistung ist "vor allem auf die tiefe Rezession in der exportorientierten Sachgütererzeugung zurückzuführen", der Konsum der privaten Haushalte wuchs dagegen verhalten, schreibt das Wifo in seiner Schnellschätzung.

Tourismus schaut gut aus
Auch der Wintertourismus sei Ende 2008 gut angelaufen.

Neben dem Einzelhandel, der zu Jahresende 2008 zumindest nicht schrumpfte, zählt der Tourismus noch zu den Aktivposten. Dank der günstigen Witterung nahmen im November und Dezember sowohl die Zahl der Nächtigungen als auch der reale Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 6,8 Prozent zu, schreibt das Wifo. Erfahrungsgemäß wird auch im Tourismus ein Abschwung erst später wirksam.

In der Bauwirtschaft ging zwar der Industriebau deutlich zurück, im Tiefbau entwickelt sich die Produktion aber günstig. Die gesamte Wertschöpfung lag im vierten Quartal in der Bauwirtschaft um 0,6 Prozent unter dem Vorjahr. Pro futuro sind die Bauunternehmen "zunehmend pessimistisch".

Wie bekannt, ist die Zahl der Arbeitslosen trotz der Ausweitung der Kurzarbeit seit Dezember stark angestiegen. Die Inflationsrate ist dagegen im Dezember wegen des markanten Rückgangs der Rohstoffpreise auf 1,3 Prozent gefallen. Drei Monate zuvor hatte sie noch 3,8 Prozent betragen.

Der Wifo-Konjunkturtest vom Jänner lässt dagegen auf weitere Produktionseinbußen in der Industrie schließen: "Die Unternehmen beurteilen die Aufträge, vor allem aus dem Ausland, und die Geschäftsaussichten so ungünstig wie schon lange nicht mehr." Der Großteil der Unternehmen erwarte empfindliche Produktionseinbußen, die Kapazitätsauslastung vor allem der großen Betriebe sei "markant gesunken". Allerdings sind laut Konjunkturtest die Produktionserwartungen im Jänner 2009 etwas besser als im Dezember 2008 - "dies könnte ein erster Hinweis darauf sein, dass sich der Rückgang etwas verlangsamt."

Deutschland noch tiefer im Sumpf
Die österreichischen Werte fielen weitaus besser aus als die des nördlichen Nachbarlandes, die ebenfalls am Freitag veröffentlicht worden sind. In Deutschland schrumpfte die Wirtschaft im vierten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 2,1 Prozent.

(Forts.) mer/kre




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare