23. Oktober 2008 19:06

Produktion gekürzt 

VW dementiert Entlassungspläne

Der VW-Konzern dementiert die Kündigugnspläne von 25.000 Leiharbeitern, es sei keine Rede von Entlassungen.

VW dementiert Entlassungspläne
© AP

Europas größter Autobauer VW hat am Donnerstagabend einen Bericht dementiert, wonach sich der Konzern von einem Großteil seiner 25.000 Leiharbeiter oder sogar von allen Leiharbeitern trennen will. "Das können wir klar dementieren", sagte ein Konzernsprecher auf Anfrage. "Es gibt keinen strikten Plan." Zudem gehe es in dem Bericht um eine Dimension von Leiharbeitern, die der Konzern in Deutschland gar nicht habe. Natürlich würde immer geprüft, ob Verträge mit Leiharbeitern gelöst werden müssten.

Von der Trennung von 25.000 und sogar allen Leiharbeitern berichtete die "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" unter Verweis auf eigene Informationen. VW fahre die Produktion zurück, kürze Investitionen und trenne sich von Tausenden Leiharbeitern, heißt es in dem Bericht. Vorstandschef Martin Winterkorn rechne mit einer harten Durststrecke. "Wir kommen um harte Einschnitte nicht herum", sagte Winterkorn dem Bericht zufolge vor 500 Führungskräften in Wolfsburg. Ein Sprecher des VW-Konzerns sagte am Donnerstagabend: "Bei der Rede vor Führungskräften war von Entlassungen definitiv nicht die Rede."




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |