20. Oktober 2009 17:11

Höhere Beteiligung 

VW erwirbt 49,9 Prozent von Porsche

Ursprünglich sah man eine Beteiligung von 42 Prozent vor.

VW erwirbt 49,9 Prozent von Porsche
© Reuters

Bei der geplanten Porsche-Übernahme erwirbt Volkswagen im ersten Schritt eine höhere Beteiligung als zunächst angekündigt. VW werde 49,9 Prozent an der Porsche AG erwerben, teilte Europas größter Autobauer am Dienstag mit. In der im August vorgestellten Vereinbarung war eine anfängliche Beteiligung von 42 Prozent vorgesehen gewesen. Der Zeitplan für die Schaffung des "integrierten Automobilkonzerns" bleibe unverändert, die Verschmelzung von Volkswagen AG und Porsche SE sei weiterhin im Laufe des Jahres 2011 geplant.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |