20. Mai 2009 11:37

Schrott-Prämie 

VW und Opel profitieren am meisten

Über 14.696 Österreicher haben die Prämie von 1.500 Euro für ihr altes Auto angenommen. VW und Opel verzeichnen einen regen Zulauf.

VW und Opel profitieren am meisten
© AP

Der Ansturm auf die Verschrottungsprämie in Österreich ist ungebrochen. Vor rund eineinhalb Monaten startete die Aktion und bereits jetzt ist fast die Hälfte der 30.000 Prämien vergeben. Am Mittwoch gegen 11 Uhr haben 14.696 Österreicher die Prämie von 1.500 Euro für ihren alten Pkw in Anspruch genommen.

Kontigent im Herbst aus?
"Dass es so gut ankommt, überrascht uns selbst", sagte der Obmann des Fahrzeughandels Gustav Oberwallner. Hält der Trend an, könnte das Kontingent im Herbst ausgeschöpft sein.

Mehr Neuzulassungen
Eingeführt wurde die Verschrottungsprämie am 1. April um den Autoabsatz in Zeiten der Krise anzukurbeln. Die Wirkung wurde nicht verfehlt: Im April wurden im Jahresabstand 12,8 Prozent mehr Autos zugelassen, gegenüber März verzeichnete die Statistik Austria ein Plus von 39 Prozent.

Golf, Polo und Opel-Kleinwagen profitieren am meisten
Bei der VW-Gruppe profitieren VW-Golf und VW-Polo von der Prämie, aber auch bei Seat und Skoda seien Absatzzuwächse aufgrund der Aktion zu verzeichnen, sagte Porsche Austria-Konzernsprecher Hermann Becker. Beim Konkurrenten General Motors, der in Österreich mit Opel, Saab und Chevrolet vertreten ist, wird ebenfalls ein Ansturm wegen der Prämie verzeichnet.

Profiteure seien die Kleinwägen von Opel und Chevrolet, hieß es aus dem Unternehmen.

Händler kneifen
Zum Teil drücken sich die Händler aber davor, ihren Beitrag zu zahlen und überwälzen die Kosten in 20 Prozent der Fälle auf die Kunden. Zu diesem Ergebnis kam ein Test der Arbeiterkammer (AK). Dabei geht es in der Regel um 250 Euro, also jenen Betrag, den der Händler laut Arbeiterkammer (AK) selbst zur Prämie beisteuert.

Hierzulande wurde die Verschrottungsprämie, die offiziell "Ökoprämie" heißt, am 1. April eingeführt. Sie gilt für Privatautos, die vor dem 1. Jänner 1996 zugelassen wurden. Wer nun ein neues Auto der Schadstoffklasse Euro-4 kauft, bekommt für seinen alten Pkw mit "Pickerl" eine Prämie von 1.500 Euro. Die Prämie ist für 30.000 Autos vorgesehen und gilt bis Jahresende, es sei denn, die budgetierten Mittel von 45 Mio. Euro sind früher verbraucht.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |