08. November 2007 12:05

Experten prophezeien 

Video-Werbung im Web soll überproportional wachsen

Experten prophezeien der Video-Werbung im Internet überproportionales Wachstum. Der europäische Online-Werbemarkt setzte 2006 4,1 Mrd. Euro um.

Video-Werbung im Web soll überproportional wachsen
© Apple

Der Video-Werbebotschaft gehört nach Ansicht von Experten die Zukunft im Internet. "Video-Advertising wird immer wichtiger und wächst überproportional", sagte Christoph Schuh, Marketingleiter von Tomorrow Focus, am Donnerstag bei den Münchner Medientagen. In den USA hätten die Ausgaben für das bewegte Werbebild im Netz 2006 knapp 490 Mio. Dollar (333 Mio. Euro) betragen. In Deutschland rechnet Schuh mit rund 80 Mio. Euro für das laufende Jahr und deutlich mehr als 200 Mio. im Jahr 2011. Der gesamte europäische Online-Werbemarkt setzte 2006  4,1 Mrd. Euro um.

"Große Waffe gegen Fernsehen"
Schuh unterstrich, dass "Video-Advertising unsere große Waffe gegen die Fernsehkonkurrenz" sei. Denn im Gegensatz zur TV-Werbung könne die Video-Werbung im Internet auf die individuellen Verhaltensweisen der "User" - der Fachmann sagt dazu "Behavorial Targeting" - ausgerichtet werden. Die Experten gehen davon aus, dass die Industrie aufgrund wachsender Nutzerzahlen im Netz, exakt feststellbarer Reichweiten und nachvollziehbarer Verhaltensformen des "Users" langfristig vom alten Medium Fernsehen aufs Internet übergehen werde.

100 Mio. Euro Video-Werbeumsatz
Auch paneuropäische Werbekampagnen entwickeln sich laut Schuh zunehmend im Internet. Ihr Anteil am Umsatz von 4,1 Mrd. Euro in Europa mache derzeit 100 Mio. Euro (rund sechs Prozent) aus.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |