03. November 2009 16:42

"Eine Wette" 

Warren Buffet kauft Eisenbahn um 44 Mrd.

Es ist der größte Deal des US-Moguls Warren Buffet - für ihn eine Wette.

Warren Buffet kauft Eisenbahn um 44 Mrd.
© EPA

Der legendäre US-Investor Warren Buffett wagt mit einer rund 44 Mrd. Dollar schweren Übernahme den größten Zukauf seiner Firmengeschichte. Seine Holding Berkshire Hathaway schluckt für umgerechnet 30 Mrd. Euro den amerikanischen Eisenbahn-Konzern Burlington Northern Santa Fe.

Das Geschäft setzte alles auf die Karte einer wirtschaftlichen Erholung der USA, sagte Buffett. "Ich liebe solche Wetten."

Auch Schulden übernommen
Buffetts Holding besitzt bereits gut ein Fünftel der Eisenbahn-Gesellschaft und kauft das Unternehmen nun komplett. Der Preis beinhaltet auch zehn Mrd. Dollar Schulden.

Berkshire Hathaway zahlt je Burlington-Aktie wahlweise 100 Dollar in bar oder in Form eigener Aktien. Der Kaufpreis bedeutet einen Aufschlag von gut 30 Prozent auf den Schlusskurs der Eisenbahn-Aktie vom Montag.

Der Abschluss der Transaktion wird für das erste Quartal 2010 erwartet. Die Anteilsscheine von Burlington sprangen nach Bekanntgabe der Fusionspläne vorbörslich 28 Prozent in die Höhe.

Berkshire kontrolliert rund 80 Firmen. Zur breiten Palette der Holdinggesellschaft gehören neben Versicherern auch Versorger, Restaurantketten, Textilunternehmen, Großhandelskonzerne und Schmuckhersteller.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |