27. Jänner 2009 15:16

Steigerung von 5,8 % 

Wien zählte 2008 erstmals 10 Mio. Nächtigungen

Die Europameisterschaft dürfte ein wesentlicher Faktor für den Gästezuwachs gewesen sein, im Vergleich zu 2007 verzeichnete man ein Plus von 5,8 Prozent.

Wien zählte 2008 erstmals 10 Mio. Nächtigungen

Wien hat 2008 erstmals die Zehn-Millionen-Marke bei den Nächtigungen überschritten. Mit rund 10,2 Mio. Nächtigungen im Vorjahr konnte somit die ursprünglich erst für 2010 angestrebte Marke schon zwei Jahre früher als geplant erreicht werden. Im Vergleich zu 2007, als 9,7 Mio. Nächte gebucht worden waren, verzeichnete man eine Steigerung von 5,8 Prozent. Damit gehe man in wirtschaftlich schwierigen Zeiten von einem sehr guten Niveau für die Zukunft aus, so Finanzstadträtin Renate Brauner (S) am Dienstag.

Europameisterschaft als wesentlicher Faktor
Zuwächse konnten auch beim Netto-Nächtigungsumsatz verzeichnet werden. So wurden in den Monaten Jänner bis November - die Dezember-Zahlen sind noch ausständig - 447 Mio. Euro umgesetzt, was ein Plus von 10,4 Prozent zum Vergleichszeitraum 2007 bedeutet. Einen deutlichen Anstieg an Gästen gab es vor allem aus den Kernmärkten Deutschland sowie aus Südosteuropa (CEE), während Fernmärkte wie die USA für teils massive Rückgänge sorgten, wie Wien-Tourismus-Direktor Norbert Kettner in einer Pressekonferenz mitteilte. Auch die Fußball-Europameisterschaft sei ein wesentlicher Faktor für das "erfreuliche" Ergebnis gewesen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |