25. Dezember 2008 16:48

Madoff-Skandal 

Wiesel-Stiftung verliert fast ganzes Kapital

Viele jüdische Wohltätigkeitsorganisationen haben bei dem mutmaßlichen Anlagebetrüger ihr Geld investiert.

Wiesel-Stiftung verliert fast ganzes Kapital
© Getty

Die Stiftung des Friedensnobelpreisträgers und Holocaust-Überlebenden Elie Wiesel hat durch den mutmaßlichen US-Anlagebetrüger Bernard Madoff fast ihr gesamtes Vermögen verloren. Sie hat insgesamt 15,2 Millionen Dollar (10,85 Mio. Euro) von Madoffs Firma verwalten lassen, im Wesentlichen das gesamte Kapital. Trotzdem will die Stiftung das Lebenswerk ihres 80-jährigen Gründers fortsetzen und weiterhin gegen Antisemitismus und für Toleranz kämpfen.

Mehrere jüdische Vereine betroffen
Dem einstigen Chef der US-Technologiebörse Nasdaq wird vorgeworfen, Investoren mit Hilfe eines riesigen Schneeball-Systems um bis zu 50 Milliarden Dollar (35,7 Mrd. Euro) gebracht zu haben. Zu den Kunden des 70-jährigen, bis dato hoch angesehenen Vermögensberaters zählen zahlreiche jüdische Wohltätigkeitsorganisationen. Vertreter von rund 30 von ihnen haben sich vor zwei Tagen getroffen, um über mögliche Schritte gegen ihre Verluste zu beraten.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |