21. Juli 2008 10:16

Appell an Regierung 

Wirtschaftsbosse fordern weniger Lohnnebenkosten

Heimischen Wirtschaftsbosse fordern von der neuen Regierung nach der Wahl eine Senkung der Lohnnebenkosten, gefolgt von einer Steuersenkung.

Wirtschaftsbosse fordern weniger Lohnnebenkosten
© buenos dias

Für 21 Prozent von 500 befragten Managern steht dieser Wunsch an der Spitze. Mit 20 Prozent knapp dahinter rangiert eine Reduktion des Spitzensteuersatzes von derzeit 50 Prozent.

Mit 17 Prozent den dritten Platz nimmt in der im "WirtschaftsBlatt" (Montagausgabe) veröffentlichten OGM-Umfrage das derzeitige Aufregerthema Teuerung ein, die Unternehmer wollen wirksame Maßnahmen gegen die steigenden Preise und die Inflation.

Mit 16 Prozent folgt eine Gesundheitsreform mit der Sicherstellung der Finanzierung des Gesundheitswesens. Die Pensionsreform ist nur für neun Prozent der Wirtschaftsbosse ein Anliegen, ebenso die Verwaltungsreform mit dem Abbau des Verwaltungsaufwandes. Eine nachhaltige Budgetsanierung fordern überhaupt nur fünf Prozent und eine Öffnung der Arbeitsmärkte ist den heimischen Spitzenunternehmern mit lediglich drei Prozent kaum ein Anliegen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare