12. Oktober 2009 13:15

40 Jahr-Jubiläum 

Wirtschaftsnobelpreis an 2 US-Forscher

Im 40. Jahr der Vergabe dieses Preises wird mit Elinor Ostrom erstmals eine Frau ausgezeichnet.

Wirtschaftsnobelpreis an 2 US-Forscher
© AP/APA/epa

Der Nobelpreis für Wirtschaft geht heuer an die US-Wissenschafter Elinor Ostrom und Oliver E. Williamson. Mit Ostrom wird erstmals eine Frau in der Geschichte des Wirtschaftsnobelpreises ausgezeichnet.

Elinor Ostrom
Sie ist Politikwissenschaftsprofessorin an der Indiana University in Bloomington in den USA. Ostrom befasst sich in ihrer Forschung mit der Frage, wie sich institutionelle Regeln auf Handlungen von Individuen auswirken. Die Umweltökonomin (Jahrgang 1933) wurde bekannt mit dem Buch "Governing the Commons", wo sie sich mit den Regulierungssystemen für natürliche Ressourcen beschäftigt.

Oliver E. Williamson
Der zweite Preisträger, Oliver E. Williamson (Jahrgang 1932), lehrt an der University of California in Berkely in den USA. Der Institutionenökonom forscht über Transaktionskosten. Die beiden Ökonomen teilen sich den mit einer Million Euro dotierten Preis.

40-Jahr-Jubiläum
Der Nobelpreis im Fach Wirtschaftswissenschaften wird erst seit 1969 verliehen. Er wurde von der schwedischen Notenbank gestiftet, um der wachsenden Bedeutung wirtschaftlicher Fragen Rechnung zu tragen. Die Preisverleihung findet am 10. Dezember in der schwedischen Hauptstadt statt.

2008 ging er an den US-Ökonomen Paul Krugman. Dieser versetzte Österreich vor einem halben Jahr einen gehörigen Schock, als er meinte, der Republik drohe der Staatsbankrott.

Die traditionellen Nobelpreise für Medizin, Chemie, Physik, Literatur und Frieden werden seit 1901 vergeben. Die heurigen Preisträger wurden bereits in der vergangenen Woche bekanntgegeben.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |