27. Mai 2009 12:53

2.800 Euro/qm 

Wohnen in Tirol am teuersten

Durchschnittlich kostet der Quadratmeter 2.831 Euro bei einem Wohnungskauf, in Tirol muss man 2.800 Euro zahlen.

Wohnen in Tirol am teuersten

2008 seien die Mietpreise gegenüber dem Vorjahr um 12 Prozent, der Wert damit um 3 Prozent gestiegen, hieß es in einer Studie der Immobilienplattform www.immobilien.net.

Sonderstellung Tirol
Die teuerste Landeshauptstadt Österreichs ist Innsbruck mit einem Mietpreis von 9,8 Euro pro Quadratmeter. Aufgrund des geringen Angebots und vergleichsweise wenig Bauland seien die Preise für Grundstücke im Jahresvergleich entgegen dem Österreichtrend um 14 Prozent gestiegen. Österreichweit seien Grundstücke 2008 um 2 Prozent günstiger geworden. Auch die Nachfrage nach Grundstücken habe in Tirol im ersten Quartal wieder angezogen, damit dürfe sich der Preisanstieg auch 2009 fortsetzen.

Kitzbühel Spitzenreiter
Was den Erwerb von Wohnungseigentum betrifft ist Kitzbühel mit einem Preis von 3.810 Euro pro Quadratmeter Österreichs teuerstes Pflaster. Die Bundeshauptstadt Wien reihe sich zum Vergleich mit einem Quadratmeterpreis von 2.524 Euro weit dahinter.

Platz 3: Salzburg
In Salzburg wurden Eigentumswohnungen im Jahresvergleich um 2% teurer. Die Mietpreise für Wohnungen sind im Jahresvergleich in der Landeshauptstadt Salzburg um 7% gestiegen und liegen bei 8,7 €/m² im Städteranking hinter Innsbruck und Wien. Mietwohnungen in sehr gutem Zustand kosten in Salzburg Stadt 9,3 €/m², Mietwohnungen in gutem Zustand 7,8 €/m². Bei den Preisen für Eigentum verzeichneten die Bezirke Hallein und Salzburg-Umgebung die größte Steigerung im Jahresvergleich.

Salzburg teuerste Landeshauptstadt
„Am teuersten wohnt man in der Landeshauptstadt. Salzburg-Stadt belegt mit 2.831,- €/m² im Median für Eigentumswohnungen in sehr gutem Zustand hinter Innsbruck Platz zwei unter den teuersten Landesmetropolen“, erklärt Immobilien.NET-Geschäftsführer Markus ERTLER. Die Stadt Salzburg führt das Städte-Ranking mit ca. 3.170,- €/m² an. Deutlich günstiger kommt der Hauskauf in Salzburg-Umgebung mit durchschnittlich 2.460,- €/m². Die Preise für Häuser sind stabil, die Preise für Privatgrundstücke fielen im Jahresvergleich leicht.

Erheblich ist der Preisunterschied zu Wohnungen in Neubauten. Diese kommen in Salzburg auf 4.426 €/m² im Median. Knapp über der 2.000-Euro-Marke bewegen sich die Bezirke Salzburg-Umgebung, Hallein und St. Johann im Pongau. Rund 1.900,- Euro kostet der Quadratmeter Wohnungseigentum im Bezirk Tamsweg, durchschnittlich 2.300,- €/m² sind es in Zell am See.

Die Immobilienplattform verglich für die oben genannten Angaben 2.575 Eigentumswohnungen, 366 Mietwohnungen 947 Häuser und 270 Grundstücke in Tirol, die 2007 und 2008 angeboten wurden. In die Ermittlung des Medians flossen sowohl gebrauchte als auch neue Immobilien ein.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |