18. Juli 2008 13:21

Personalrochade 

Zielpunkt Österreich baut Geschäftsführung um

Der Umbau bei Zielpunkt Österreich geht weiter. Jörg Grossauer wird neuer Marketingleiter, Stephan Seyfried neuer Finanzchef.

Zielpunkt Österreich baut Geschäftsführung um

Nachdem am Donnerstag bekannt gegeben wurde, dass die 97 Plus-Filialen in die Zielpunkt-Marke integriert werden und man künftig als "Softdiscounter" punkten möchte, wurde am Freitag eine doppelte Personalrochade bekannt gegeben. Mag. Jörg Grossauer (37) hat mit 1. Juli als neues Mitglied der Geschäftsführung den Bereich Category Management & Marketing übernommen. Grossauer folgt damit Karl Forstner-Schauersberger nach, der das Unternehmen verlassen hat.

Gossauer
Grossauer ist seit fast zehn Jahren für die deutsche Unternehmensgruppe Tengelmann, der Mutter von Zielpunkt, im In- und Ausland tätig. In der Zeit von April 2005 bis Juni 2008 leitete er den Bereich Category Management & Marketing für die Konzern-Schwester Plus in Tschechien.

Seyfried
Ebenfalls neu in der Zielpunkt-Geschäftsführung ist Stephan Seyfried (50) eingezogen. Er hat mit 1. Juli den Bereich Finanz & Verwaltung übernommen. Seyfried folgt damit Mag. Werner Neubauer nach, der innerhalb der Unternehmensgruppe Tengelmann einen neuen Aufgabenbereich übernommen hat. Seyfried ist seit fast sechs Jahren für Zielpunkt tätig. Von September 2002 bis Juni 2008 leitete er den Bereich Finanz- & Rechnungswesen.

Zielpunkt betreibt 364 Filialen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2007/2008 mit 3.300 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 659 Mio. Euro.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |