20. Februar 2008 20:42

Expansion 

bauMax will 40 Märkte in der Türkei eröffnen

Auch in Osteuropa wird rasch ausgebaut. Heuer und im nächsten Jahr sollen in dieser Region 33 neue Standorte entstehen.

bauMax will 40 Märkte in der Türkei eröffnen
© APA_ HELMUT FOHRINGER

Die Entscheidung ist gefallen: Nach zweijähriger Marktsondierung hat das Handelsunternehmen bauMax beschlossen, die Türkei zu erobern. Vorerst sicherte sich die Baumarktkette drei Standorte in der Westtürkei, die Märkte sollen Anfang 2010 eröffnen.

Danach soll es Schlag auf Schlag gehen. "Innerhalb von zehn Jahren sind 40 Standorte und ein Umsatz von 600 Millionen Euro in der Türkei geplant", präzisiert bauMax-Boss Martin Essl die Pläne.

Mehr Umsatz im Osten
Auch in Osteuropa wird das Expansions-Tempo nochmals erhöht. Heuer und 2009 werden je 150 bis 200 Millionen Euro in die Hand genommen, um weitere Baumärkte zu errichten. Insgesamt sind 33 neue Standorte in Osteuropa geplant. Derzeit macht bauMax noch 47 Prozent seines Umsatzes in Österreich, in fünf Jahren soll der Umsatzanteil des Heimmarktes auf ein Drittel schrumpfen.

Sich Geld für die Expansion von der Börse holen, ist für Martin Essl kein Thema: "Wir genießen unser Dasein als Familienbetrieb.“ Anfang des Jahres hat die Familie Essl den 12,5-prozentigen Anteil, den die Lebensmittelkette Spar an bauMax hielt, zurückgekauft. Seitdem befindet sich das Unternehmen komplett in Familienbesitz.
(mam)




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |