16. April 2009 11:14

12,7 Mio. Euro 

bwin rutschte 2008 ins Minus

Während das Nachsteuerergebnis bei minus 12,7 Mio. Euro lag, ist für heuer sogar erstmals eine Dividende geplant.

bwin rutschte 2008 ins Minus
© APA

Der börsenotierte Online-Wettanbieter bwin musste im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008 einen Verlust hinnehmen. Das Konzernergebnis nach Steuern drehte von plus 50,359 Mio. Euro 2007 mit 12,761 Mio. Euro ins Minus. Der Nettoverlust pro Aktie betrug 39 Cent. Der Cash-Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit ging von 90,6 auf 76,6 Mio. Euro zurück. Der Stand der liquiden Mittel am Ende der Berichtsperiode hat sich um 24,6 Mio. auf 106,37 Mio. Euro erhöht.

Die Brutto-Spielerträge legten 2008 um 19,0 Prozent auf 420,9 Mio. Euro zu, teilte bwin weiters mit.

Heuer kommt Dividende
Für 2009 erwartet das Unternehmen ein deutliches Ergebniswachstum. Es ist geplant, für das Geschäftsjahr 2009 an die Aktionäre erstmals eine Dividende zu zahlen. Nach intensiver Investitionstätigkeit im Vorjahr stehe das laufende Jahr "im Zeichen der Konsolidierung", die zu einer Ergebnisverbesserung führen soll.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare