09. August 2007 11:35

242 Mio Euro 

Voestalpine-Gewinn über den Erwartungen

Der voestalpine-Konzern hat im 1. Quartal des Jahres mehr als erwartet verdient. Unter dem Strich bleibt ein Nettogewinn von 242,1 Millionen Euro.

Voestalpine-Gewinn über den Erwartungen
© APA

Begünstigt von der anhaltend hohen Nachfrage und einem stabil guten Preisniveau hat der voestalpine-Konzern im 1. Quartal 2007/08 mehr als erwartet verdient. Unter dem Strich blieb im Zeitraum April bis Juni ein Nettogewinn (Ergebnis nach Steuern) von 242,1 Mio. Euro, ein Plus von 58,1 Prozent, wie das oberösterreichische Unternehmen Mittwochfrüh mitteilte. Analysten hatten im Vorfeld einen Zuwachs von 46 Prozent erwartet.

Umsatz steigt im Rahmen der Prognose
Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) wuchs um 37,5 Prozent auf 407,5 Mio. Euro, und das Betriebsergebnis (EBIT) legte um 46,0 Prozent auf 313,2 Mio. Euro zu. Hier hatten die Finanzexperten einen Anstieg von 35 bzw. 43 Prozent vorhergesagt. Die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 20,8 (17,4) Prozent, die EBIT-Marge auf 16,0 (12,6) Prozent. Der Umsatz stieg - im Rahmen der Prognose - um 14,8 Prozent auf 1,961 Mrd. Euro.

2007 könnte neuerlich Rekordjahr werden
Für die zweite Jahreshälfte sieht voestalpine "eine ungebrochene Fortsetzung der wirtschaftlichen Dynamik der ersten sechs Monate", wie es im Ausblick heißt. Dies gelte insbesondere für Europa und den asiatischen Raum, wogegen die Entwicklung in Nordamerika bis auf weiteres von einer gewissen Unsicherheit geprägt sein dürfte. Insgesamt werde für 2007 "neuerlich ein Rekordjahr" angepeilt.

Am Edelstahlkonzern Böhler-Uddeholm, der seit 1. Juli d.J. konsolidiert ist, hält die voestalpine mittlerweile bereits 63,2 Prozent, wie es Mittwochfrüh weiter hieß.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |