16. Oktober 2008 07:53

Auf 2009 

voestalpine verschiebt Milliarden-Stahlwerk

Wegen der Finanzkrise und der zunehmenden Unsicherheit über die Konjunkturentwicklung wird die wichtige Entscheidung verschopen.

voestalpine verschiebt Milliarden-Stahlwerk
© APA

Nun ist es offiziell: Der oberösterreichische börsenotierte Stahlkonzern voestalpine verschiebt seine für Dezember 2008 geplante Entscheidung über ein neues Riesen-Stahlwerk für etliche Milliarden Euro auf das Jahr 2009. Als Gründe nannte die voestalpine Donnerstag früh "die anhaltend kritische Verfassung auf den Finanzmärkten" und die daraus resultierende "zunehmende Unsicherheit über die globale Entwicklung der Realwirtschaft".

Überdies erscheine eine kurzfristige Werks-Fixierung aufgrund der für den Industriestandort Europa "äußerst kritischen bisherigen Entscheidungen auf der Ebene des Europäischen Parlaments zu den künftigen Klimaschutzregelungen nicht vertretbar", so das Unternehmen weiter. Die Vorbereitungsarbeiten würden aber unverändert weiter fortgesetzt.

Wie berichtet erwägt die voestalpine für rund 5 Mrd. Euro in Osteuropa ein neues Stahlwerk zu errichten. Im Gespräch waren anfangs Rumänien, Bulgarien, die Ukraine oder die Türkei.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |