Entgeltlicher Content
Empfang von Gästen

Von Chaos zu Ordnung in kürzester Zeit!

5 Last-Minute Aufräumtipps

Das Telefon läutet und unerwartete Gäste kündigen sich an. Der Blick fällt auf die Berge an Kleidung, Tellern und auf das allgemeine Chaos. So möchte niemand Gäste empfangen. Doch das ist kein Grund zur Panik! Mit einem unkomplizierten System bringen Sie schnell Ordnung in Ihre Wohnung. 

Hier sind die Last-Minute Aufräumtipps!

© Getty Images
Chaos in der Wohnung
× Chaos in der Wohnung

1. Raum für Raum

Wichtig ist, sich einen Raum nach dem anderen vorzunehmen. So bleibt ein Überblick bestehen. Fangen Sie am besten mit dem Wohnzimmer an, arbeiten sich dann zu Küche und Eingangsbereich durch und falls noch Zeit bleibt, können Sie sich noch Schlafzimmer und Badezimmer vornehmen.

© Getty Images
Aufgeräumtes Wohnzimmer
× Aufgeräumtes Wohnzimmer

 

2. Klares System

Damit das schnelle Aufräumen funktioniert, ist ein klares System von Vorteil. Die Einteilung der einzelnen Räume in kleinere Bereiche sorgt für noch mehr Organisation. So kann zum Beispiel das Wohnzimmer in Sitzbereich, Regale und Fußboden eingeteilt werden. Diese Bereiche können Sie dann nacheinander von Chaos und Staub befreien, um möglichst schnell für Ordnung zu sorgen.

© Getty Images
Staubsaugen
× Staubsaugen

 

3. Fokus auf wichtige Bereiche

Wenn Sie Gäste empfangen, stehen meist drei Räume im Fokus: der Eingangsbereich, das Wohnzimmer und die Küche. Es muss daher nicht unbedingt sein, dass die gesamte Wohnung glänzt. Wer unter Zeitdruck steht, kann diesen Bereichen und Räumen die volle Aufmerksamkeit schenken. Die meisten Gäste werden auch nicht ungefragt Ihr Schlafzimmer betreten, daher können Sie Wäsche oder andere Gegenstände einfach für kurze Zeit in die nicht benutzten Zimmer verfrachten. 

© Getty Images
Schöne Küche
× Schöne Küche

 

4. Angenehme Atmosphäre schaffen

Wenn alle Bereiche der Wohnung zumindest den Anschein haben aufgeräumt zu sein, können Kerzen, Duftlampen und eine subtile Beleuchtung für eine angenehme Atmosphäre sorgen. Dadurch fühlen sich Sie und Ihre Gäste gleich viel wohler. Das gilt auch allgemein: eine gute Atmosphäre ist meist angenehmer als eine perfekt aufgeräumte Wohnung.

© Getty Images
Kerzen und Deko
× Kerzen und Deko

 

5. Nicht zu viel Druck erzeugen

Wenn Freunde oder enge Familienmitglieder der Wohnung oder dem Haus einen Besuch abstatten, werden sie in den meisten Fällen den Wohnbereich nicht mit der Lupe untersuchen. Natürlich ist es angenehm, das eigene Zuhause in einem aufgeräumten Zustand präsentieren zu können, aber das sollte nicht immer im Mittelpunkt stehen.

© Getty Images
Zeit mit Freunden
× Zeit mit Freunden

Freuen Sie sich daher einfach auf den Besuch und genießen Sie die Zeit mit den Gästen!