Entgeltlicher Content
Putzutensilien

Die alljährliche Reinigung

Frühjahrsputz: Ordnung in Ihrem Zuhause

Im Frühjahr wacht alles auf, die Blumen sprießen, die Vögel singen – es ist Zeit für den Frühjahrsputz. 

Mit diesen Tipps organisieren Sie die jährliche Großreinigung und erleichtern sich die Arbeit.

Ausmisten

Zu aller erst geht es an das Ausmisten. Um diese Aufgabe einfacher zu gestalten, können Sie auf die Marie-Kondo-Methode zurückgreifen – dabei handelt es sich um die Philosophie einer Japanerin, die schon vielen geholfen hat, ihrem Chaos Herr zu werden. Nehmen Sie sich einen Raum nach dem anderen vor und fragen Sie sich bei Gegenständen: „Macht es mich glücklich und bringt es mir Freude?“. So schaffen Sie schnell Ordnung in Ihren vier Wänden.

© Getty Images
Organisieren und Ausmisten
× Organisieren und Ausmisten

Putzen

Nach dem Ausmisten können Sie nun anfangen, Ihre Zimmer zu reinigen. Zuerst Staubwischen, dann Saugen – vergessen Sie den Staub unter dem Bett nicht – und dann am besten noch feucht wischen. So sieht das Zuhause gleich viel sauberer aus.

© Getty Images
Staubsaugen und Musik hören
× Staubsaugen und Musik hören

Badezimmer

Das Badezimmer zu reinigen ist oft eine langwierige Aufgabe, doch das muss sie nicht sein. Mit Essigwasser können Sie Fliesen und Duschköpfe reinigen, ebenfalls mit Zitronensäure. Bei der Säure aber aufgepasst: Diese kann Fugen beschädigen.

Wohnzimmer

Im Wohnzimmer können auch die Polsterüberzüge gewaschen werden – das verleiht Frische im ganzen Zimmer!

Wenn alle Räume mit der Frühjahrsfrische versehen sind, können Sie die Fenster putzen – so sehen Sie den Frühling in aller Pracht, ohne Schmutz auf den Scheiben!

© Getty Images
Putzen und Staubwischen
× Putzen und Staubwischen

Da nun alles gereinigt und organisiert ist, können Sie sich zurücklehnen und die Blüten, Vogelstimmen und den wunderschönen Frühling genießen!