Stärkung des Landes durch regionale Strategien

Regionale Strategien

Stärkung des Landes durch regionale Strategien

Was macht eine Region aus? Wofür steht eine Region? Was kann eine Region besonders gut? Im nationalen und internationalen Wettbewerb zeigt sich deutlich, dass Regionen mit klarer Positionierung und starker Marke im Wettbewerb um Wertschöpfung und Arbeit die Nase vorne haben. Zahlreiche österreichische Regionen stellten sich bereits erfolgreich dieser Herausforderung: Sie haben kommunale bzw. regionale Entwicklungskonzepte erstellt. Solche Konzepte sind wichtig für strategische Entscheidungen für die räumliche und wirtschaftliche Entwicklung. Die Abstimmung von Einzelprojekten auf die regionale Strategie bringt allen Beteiligten einen Mehrwert – und Synergieeffekte fürs Land. Beispiele dafür, auf welche Stärken sich Regionen bei ihrer Entwicklung konzentrieren, sind hochwertige Nahrungsmittel, nachhaltige Energieversorgung oder Kreislaufwirtschaft.

Innovation braucht Kooperation

Ein entscheidender Faktor für erfolgreiche Regionen ist deren Innovationskraft. Dafür braucht es nicht nur kluge Köpfe am  Land, sondern, wie auch die Beratungen des Masterplans klar gezeigt haben, intelligente Kooperationen. „Kollaboration ist daher ein wichtiges Instrument regionaler Strategien, um die Stärken des Landes zu bündeln und weiterzuentwickeln“, ist im Masterplan verankert. Wichtig für den Erfolg: Regionale Schwerpunkte sind über Verwaltungsgrenzen hin abzustimmen.

Wichtig für regionale Entwicklung

Der Masterplan schlägt folgende Maßnahmen zur strategisch fundierten regionalen Entwicklung vor:

• Erarbeitung gesamthafter regionaler Entwicklungsstrategien unter Einbindung aller Stakeholder (z. B. Landwirtschaft, Wirtschaft, Tourismus, Umweltinfrastruktur)

• Entwicklung thematischer Schwerpunkte rund um Zukunftsthemen (z. B. Katastrophenprävention/Naturgefahren, nachhaltige Energieproduktion, smarte Gemeinden, klimafreundliche Mobilität, regionale Kreislaufwirtschaft)

• Nutzung des LEADER-Programms zum Ausbau regionaler Stärkefelder

• Strategische Kooperationen von Kleinregionen und Regionen (z. B. ein Ticket für den regionalen öffentlichen Verkehr, E-Mobilität, abgestimmter Fahrplan für Skilifte)

Näheres zum Masterplan unter bmlfuw.gv.at/masterplan

 

Entgeltliche Einschaltung des BMLFUW

Diesen Artikel teilen:

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten