Benko vor nächstem Super-Coup

Plan dürfte aufgehen

Benko vor nächstem Super-Coup

Wien/Köln. Der Countdown zu René Benkos nächstem Mega-Deal läuft. Bis Ende Juli, spätestens aber in sechs Wochen, könnte er seine seit Langem anvisierte Übernahme der deutschen Kaufhof-Kette in trockenen Tüchern haben. Bereits 2014 übernahm Benkos Signa ja den Kaufhof-Konkurrenten Karstadt. Die Warenhäuser standen damals vor der Pleite, inzwischen haben die Signa-Handelsprofis Karstadt erfolgreich saniert. Bei Kaufhof unternahm Benko schon mehrere Anläufe – nun dürfte er auf der Zielgeraden sein. Mit dem kanadischen Kaufhof-Eigner HBC wurde, wie berichtet, eine Absichtserklärung hinsichtlich eines Gemeinschaftsunternehmens unterzeichnet.

Planung für KaDeWe in Wien läuft auf Hochtouren

Ziel ist eine Fusion von Karstadt und Kaufhof. Wie durchsickerte, soll Signa künftig 51 % der Anteile an dem neuen Warenhaus-­Riesen halten und das operative Geschäft unter Federführung von Karstadt-Chef Stephan Fanderl managen. Rund 1 Mrd. Euro dürfte Benko investieren.

Luxus-Kaufhaus in Wien. In Österreich werden Benkos Pläne für ein Luxus-Kaufhaus nach dem Vorbild des KaDeWe in Berlin (gehört auch zum Signa-Imperium). Dem Vernehmen nach laufen die Planungen für ein Wiener KadeWe auf Hochtouren; Standort dürfte das Leiner-Haus auf der Mariahilfer Straße werden. Die Immobilie hatte Benko Ende 2017 gekauft – bevor er jetzt die Möbelketten kika

Leiner komplett übernahm und sie neu aufstellen wird.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum