Airbus-Orderbuch gut gefüllt

Der europäische Flugzeugbauer Airbus kommt seinem Auftragsziel fürs laufende Jahr immer näher. Bisher seien gut 900 Bestellungen eingegangen, teilte der Boeing-Konkurrent am Donnerstag mit. Ausgeliefert worden seien davon 394 Maschinen. Die Gesamtzahl der Aufträge belief sich auf 942 Jets, allerdings wurden 40 davon wieder storniert.

Airbus hatte im Laufe des Jahres sein Orderziel mehrfach angehoben. Mitte Juli sagte Airbus-Verkaufschef John Leahy in Toulouse, er rechne in diesem Jahr mit Bestellungen für mehr als 1.000 Flugzeuge.

Dabei profitiert die größte Tochter des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS vor allem vom Erfolg ihrer modernisierten Mittelstreckenflieger. Die Modelle der A320neo-Familie sollen dank neuer Triebwerke und verbesserter Aerodynamik rund 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen als der langjährige Verkaufsschlager A320.

Lesen Sie auch