Angst vor neuem Börsen-Beben

Nach Wall-Street-Crash

Angst vor neuem Börsen-Beben

Angst vor steigenden Zinsen und einem Einbruch der Weltwirtschaft versetzen Anleger in Panik: Am Tag nach dem größten Kursrutsch an der New Yorker Börse seit Monaten sackte gestern auch der Wiener Leitindex ATX zeitweise mehr als 2 % ab. Der deutsche DAX (bis zu –1,4 %) ist laut Analysten im „Crash-Modus“. Donald Trump sieht die Schuld bei der US-Notenbank Fed: Sie sei „verrückt geworden“, weil sie die Zinsen zu schnell erhöhe.

Was Anleger wissen müssen: Besteht Grund zur Sorge? „Investieren ist ein Marathon, kein Sprint“, sagt Börse-Wien-Chef Christoph Boschan zu ÖSTERREICH: „Bei langfristiger Veranlagung sind solche Entwicklungen wie an den letzten beiden Tagen egal.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum