Dow Jones klettert erstmals über Marke von 30.000 Punkten

Börsenbeben

Dow Jones klettert erstmals über Marke von 30.000 Punkten

Fortschritte bei Corona-Impfstoffen und Politik-Nachrichten beflügeln

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hat am Dienstag an der New Yorker Börse zum ersten Mal in seiner Geschichte die Marke von 30.000 Punkten überwunden. Gegen 17.25 Uhr kletterte das Barometer um 1,40 Prozent auf 30.006,42 Punkte nach oben.

Rückenwind erhielt das prestigeträchtige Aktienbarometer von weiteren Fortschritten bei vielversprechenden Corona-Impfstoffen und der Hoffnung auf deren baldige Einführung. Überdies scheint die Tatsache, dass sich der amtierende US-Präsident Donald Trump seine Wahlniederlage eingestehen dürfte, ebenfalls zu beflügeln. Trump hatte die Behörden und seine Mitarbeiter angewiesen, beim Übergangsprozess zur neuen Regierung des Wahlsiegers Joe Biden zu kooperieren.

Positive Impulse lieferten zudem Medienberichte, wonach die ehemalige Notenbankchefin Janet Yellen als erste Frau die Führung des US-Finanzministeriums übernehmen soll. "Damit dürfte die Zusammenarbeit zwischen der US-Notenbank Fed und dem Finanzministerium kooperativ und geräuschlos verlaufen", kommentierte ein Marktbeobachter.


Der von aktiven Händler mehr beachtete, breiter gefasste S&P-500 legte indes um 1,40 Prozent auf 3.627,71 Einheiten zu. Für den technologielastigen Nasdaq-100 ging es um 1,00 Prozent auf 11.999,15 Zähler hinauf.