Allianz verdiente zum Jahresstart etwas weniger

Die Allianz hat im ersten Quartal etwas weniger Geld verdient als zum Start 2013. Das operative Ergebnis ging zwischen Jänner und März leicht von 2,8 auf 2,7 Mrd. Euro zurück, wie Europas größter Versicherer am Mittwoch vor Beginn der Hauptversammlung in München mitteilte. Unter dem Strich sank der Gewinn ebenfalls leicht von gut 1,7 Mrd. Euro auf etwas mehr als 1,6 Mrd. Euro.

Fachleute hatten allerdings mit schwächeren Zahlen gerechnet. Den vollständigen Quartalsbericht will die Allianz am nächsten Mittwoch vorlegen. Profitiert haben dürfte der Versicherer davon, dass es im ersten Quartal weniger Großschäden gab. Die Ziele für dieses Jahr bestätigte Vorstandschef Michael Diekmann.

Lesen Sie auch