Andritz zog 50-Millionen-Auftrag in China an Land

Der börsenotierte Grazer Technologiekonzern Andritz beliefert den chinesischen Stahlkonzern Tangshan Iron and Steel Group mit Öfen und Prozessausrüstung für die Produktion hochfester Stähle für die Automobilindustrie. Der Auftragswert belaufe sich auf 50 Mio. Euro, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. 2012 erzielte Andritz einen Umsatz von 5,2 Mrd. Euro.

Die Steirer rüsten eine Feuerverzinkungsanlage mit einer Jahreskapazität von 415.000 Tonnen sowie eine kontinuierliche Glühlinie mit einer Kapazität von 770.000 Tonnen aus. Die Inbetriebnahme sei im vierten Quartal kommenden Jahres geplant.

Lesen Sie auch