Börse Tokio schließt deutlich fester

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag deutlich fester geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit einem Plus von 291,04 Punkten oder 2,08 Prozent bei 14.309,97 Zählern. Der Topix Index stieg um 17,87 Punkten oder 1,53 Prozent auf 1.188,58 Einheiten. 671 Kursgewinnern standen 117 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 36 Titel.

Die gestrigen Meldungen der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Bank of England, dass sie die günstigen Finanzierungsbedingungen weiterhin beibehalten, verhalfen dem Tokioter Handelsplatz zu einer freundlichen Stimmung.

Der schwächere Stand der japanischen Währung Yen verhalf den japanischen Exportwerten, insbesondere den Automobilwerten, zu einer gesteigerten Nachfrage.

So notierten die Papiere von Toyota Motor Corp. bei Handelsschluss mit einem deutlichen Plus von 2,10 Prozent bei 6.310,00 Yen. Toyota ist der weltgrößte Autohersteller. Auch Nissan Motor Co. schlossen mit einem Aufschlag von 1,93 Prozent bei 1.056,00 Yen.

Auch die Anteilsscheine des Baumaschinenherstellers Komatsu gewannen bis am Ende des Handelstages 2,37 Prozent hinzu und schlossen mit einem Kurs von 2.328,00 Yen.

Nippon Sheet Glass kletterten bis Börsenschluss um deutliche 4,12 Prozent auf 101,00 Yen. Das Glasherstellungs-Unternehmen macht 37 Prozent seines Umsatzes in Europa.

Hoch schossen auch die Aktien von CyberAgent, mit einem Plus von 10,32 Prozent bei 208.500,00 Yen. Die Papiere des Social-Gaming- und Internet-Unternehmen wurden von Goldman Sachs empfohlen.