Börse Tokio schließt erneut mit Gewinnen

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag gestützt von positiven Signalen aus der japanischen Industrie erneut befestigt geschlossen und damit den dritten Gewinntag in Folge verzeichnet. Der Nikkei-225 Index schloss mit einem Plus von 175,18 Punkten oder 1,28 Prozent bei 13.852,50 Zählern.

Die Stimmung unter japanischen Industriemanagern hat sich weiter verbessert. Dank eines schwächeren Yen und wachsender Exporte hat sich die Stimmung während der beiden zurückliegenden Quartale in Folge positiv entwickelt, wie der von der Bank of Japan (BoJ) ermittelte Index für die Großindustrie zeigt. Nach dem am Montag von der Zentralbank vorgelegten sogenannten Tankan-Bericht verbesserte sich der Index seit März um zwölf Punkte auf plus vier.

Industriewerte waren entsprechend gefragt. Nisshin Steel zogen um 5,46 Prozent an. Furukawa kletterten um 5,95 Prozent und Mitsui Engineering sprangen um 6,21 Prozent nach oben.

Demgegenüber kommt die chinesische Industrie nicht in Fahrt. Wie am Montag veröffentlichte Frühindikatoren zeigen, hängen die Industrieunternehmen zwischen Stagnation und rückläufiger Produktion fest. Der Einkaufsmanagerindex des Handelsverbands CFLP sank von Mai auf Juni um 0,7 Punkte auf 50,1 Zähler. Der entsprechende Indikator der Großbank HSBC verlor einen Zähler auf 48,2 Punkte. HSBC-Chefvolkswirt für China, Qu Hongbin, sprach von erhöhtem Druck auf die Industrieunternehmen.

Mehr dazu