Börse Tokio schließt fester

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Dienstag deutlich im Plus geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit einem satten Plus 2,36 Prozent bei 14.441,65 Zählern. Der Topix Index stieg um 2,07 Prozent auf 1.196,89 Einheiten und erreichte damit sein höchstes Niveau seit sieben Wochen. 694 Kursgewinnern standen 96 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 36 Titel.

Von einem nachgebenden Yen-Kurs profitierten die exportorientierten Unternehmen. Die japanische Währung sank auf den tiefsten Stand seit fast einem Monat. Seit Mitte Juni ging der Yen zum US-Dollar um mehr als sieben Prozent zurück.

Die Aktien des weltgrößten Autobauers Toyota gewannen um 2,60 Prozent. Der Autobauer generiert mehr als 30 Prozent seiner Umsätze in Nordamerika. Honda Motor zogen um 2,3 Prozent an. Das Unternehmen erzielt mehr als 80 Prozent seiner Umsätze außerhalb Japans. Die Papiere des führenden Kameraherstellers Canon verbesserten sich um 1,50 Prozent.

Klar nach oben ging es auch für japanische Finanzwerte. Mitsubishi UFJ kletterten um 2,50 Prozent auf 654 Yen nach oben. Sumitomo Mitsui Financial Group verteuerten sich um 2,30 Prozent auf 4.775 Yen. Mizuho Financial Group verbuchten ein Kursplus von 2,9 Prozent auf 216 Yen.

Olympus knickten hingegen um 5,4 Prozent auf 2.928 Yen ein. Der führende Endoskop-Hersteller erwägt eine Kapitalerhöhung durch die Ausgabe von Aktien.