Börse Tokio schließt höher - US-Konjunkturdaten stützen

Der Tokioter Aktienmarkt ist etwas höher in die neue Handelswoche gestartet. Der Nikkei-225 Index erhöhte sich am Montag bis zum Handelsende um 0,26 Prozent auf 10.109,87 Zähler, nachdem er in den vergangenen drei Handelstagen moderate Abschläge hatte hinnehmen müssen.

Mehrheitlich positiv aufgenommene Konjunkturdaten aus den USA von Freitag hätten auch die Stimmung an der Tokioter Börse gestützt, verlautete aus dem Handel. Leicht positive Impulse sahen Marktteilnehmer auch von soliden Konjunkturzahlen aus China.

Aus Japan selbst kamen indes gedämpfte Konjunkturnachrichten. Der an den Finanzmärkten vielbeachtete Tankan-Index der japanischen Notenbank für das Geschäftsklima unter den großen Unternehmen stagnierte im ersten Quartal gegenüber dem Ende des Vorjahrs unverändert bei minus vier Punkten. Analysten hatten mit einem Anstieg auf minus einen Punkt gerechnet.

Unter den Einzelwerten stiegen die Papiere des stark in die USA exportierenden Autoherstellers Honda um 2,07 Prozent.