Börse Tokio schließt nach Stimmungsdreh fester

Artikel teilen

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag nach einem Vorzeichenwechsel befestigt geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss fester mit einem Plus von 215,55 Punkten oder 1,66 Prozent bei 13.230,13 Zählern.

Der japanischen Aktienmarkt war zum Wochenschluss erst tief im Minus gestartet. Dann wechselte die Stimmung im Tagesverlauf und die Börsen drehten ins Plus. Neben seiner lockeren Geldpolitik erwägt Japan die Senkung der Unternehmenssteuern, um die Wirtschaft anzukurbeln. "Die grundlegende Idee ist die, dass die Regierung ein Umfeld schafft, in dem Japan international wettbewerbsfähig ist", sagte der Regierungssprecher und Kabinettssekretär Yoshihide Suga. Eine Reduzierung der Unternehmenssteuern sei dabei eine Option. Die Regierung suche jede Möglichkeit, die Wirtschaft zu beleben.

Von einem fallenden Yen-Kurs profitierten wieder einmal die exportorientierten Werte. Honda-Aktien legten um 2,0 Prozent zu. Der Autobauer generiert etwa 50 Prozent seiner Umsätze in Nordamerika. Die Suzuki-Titel beschleunigten um 3,80 Prozent und Yamaha gewannen um 3,47 Prozent. Canon verteuerten sich um 1,71 Prozent. Konica Minolta gewannen um 2,10 Prozent.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo