Börse Tokio zum Wochenschluss fest

Angetrieben von erfolgreich verlaufenen Auktionen spanischer und französischer Anleihen sowie einer festen Tendenz im Finanzsektor hat der Tokioter Aktienmarkt die Handelswoche deutlich im Plus beendet. Der Nikkei-225 Index stieg am Freitag bis Handelsschluss um 126,68 Punkte oder 1,47 Prozent auf 8.766,36 Zähler.

Die geglückten Geldmarktauktionen in Spanien und Frankreich vom Vortag, die vor allem im Hinblick auf den jüngsten Rundumschlag der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) mit Interesse verfolgt worden waren, hätten die Sorgen um die Probleme in der Euro-Zone etwas zu lindern vermocht, hieß es. Das habe auch Tokio und andere Handelsplätze in Fernost beflügelt.

Zudem hatten mehrere US-Banken mit ihren am Donnerstag vorgelegten Bilanzen die Marktteilnehmer positiv überrascht, was dem Finanzsektor weltweit Auftrieb verlieh. Unter den Tokioter Finanzwerten rückten Nomura um 5,24 Prozent auf 281,00 Yen vor und Daiwa Securities befestigten sich um 6,23 Prozent auf 273,00 Yen.

Lesen Sie auch